Hiimatbrief Nummer 74


Der neue Heimatbrief ist da, die Nummer 74.

Was ist drin? Hier eine kurze Übersicht, dem Editorial von Christian Bärtschi entnommen:

„Aus Jakob Aelligs Sagensammlung erscheint unter dem Stichwort „Magisches“ heuer ein dritter Teil. Dann behandeln drei Beiträge die „gute alte Zeit“: Ein Arbeiterschicksal rund um den ersten Weltkrieg, ein launiger Bericht über eine Schulreise im Jahre 1937 von Adelboden in den Kaltacker und eine Rückschau auf die gemeindepolitischen Aktivitäten junger Adelbodmer in den 70-er Jahren. Dem folgen Erinnerungen und Beiträge zu diversen Gegenwartsthemen (u.a. „Jagd und Jäger in Adelboden“, 1. Teil), sodann stellt sich uns der neue Tourismusdirektor Urs Pfenninger vor. – Im „Forum“ erfahren wir allerlei Wissenswertes über Land und Leute, die schon traditionelle religiöse Besinnung von Pfarrerin Margrit Fankhauser und eine Buchbesprechung. Den Abschluss machen die Rubriken: Neue „alte“ Wörter, Jahresbericht der Stiftung Dorfarchiv, Jahreschronik und Jahresrechnung.“

Das ganze Inhaltsverzeichnis (ab der Nummer 1 von 1947) findet sich hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s