Anders als sonst


Die Skiregion Adelboden-Lenk hat es – im Unterschied etwa zu Graubünden und Wallis – versäumt, die expliziten Anordnungen in Sachen Coronavirus zeitgerecht umzusetzen, einen Tag verspätet aber dann doch noch zugunsten der Vorsicht reagiert.

Alternativen

Seit Sonntag 15. März 2020 nun sind die Bahnen, Restaurants und Skipisten leer. Und umso schneller sind alternative Aktivitäten auf den Pisten aufgetaucht. In den meisten Fällen mit Fellen unter den Skis ausgerüstete Leute , in verschiedenen Ausprägungen.

Zu dritt
Am Steilhang beobachtet von Schneekanonen.
Und inklusive persönlichem Skilift

Aufräumen

Früher als sonst geht es auch aufs Aufräumen. Arbeit gibt es in allen Lagen..

Sesselbahn einmal anders
Skiregion Adelboden-Lenk nach dem vorzeitigen Saisonabbruch. Alternative Sportaktivitäten und frühes Aufräumen.
Warten auf den Hangar

Ein Gedanke zu „Anders als sonst“

  1. ZUr Präzisierung: Adelboden-Lenk hat zunächst (wie GR und VS) durchaus konform gehandelt – nämlich die Schliessung des Skigebiets per Freitag-Abend bekanntgegeben. Erst als die Adelbodner merkten, dass sich Jungfrauregion und Gstaad nicht daran hielten, haben die Adelbodner – entsprechend einem OK seitens der Berner Kantonsregierung – den Weiterbetrieb angekündigt. Dieser umfasste dann den Samstag – bis BR Bersets Aussage „illegal!“ auf Radio SRF die Sache schweizweit beendete.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s