Juni 2016 bis Mai 2017

Quelle: Adelbodmer Hiimatbrief Nr. 78. Die Chronistin: Christine Baumann

Juni
• Wegen des vielen Restschnees ist es in diesem Jahr schwierig, an der Bergrechnung vom 3. Juni für die höher gelegenen Alpschaften den «Bsaztag» zu bestimmen. Darüber soll zu gegebener Zeit beraten werden.
• Planer und Vertreter der Coop-Genossenschaft informieren Gewerbler über den geplanten neuen Standort der Coop-Filiale im Neubauprojekt Schönegg.
• Zur Saisoneröffnung präsentiert die Engstligenalp AG Globi. Die Gallionsfigur soll der alten Seilbahn neues Leben einhauchen. Christian Stucki, der Schwinger des Jahres 2015, weiht die Globigondel ein.

Juli
• 9. Das neu erbaute «Alte Gemeindehaus» am Dorfeingang wird mit einem Fest eingeweiht.
• Die Neugestaltung der Dorfstrasse ist nach fünfjähriger Bauzeit abgeschlossen. Attraktive Veranstaltungen, wie z. B. das Gauklertreffen, beleben die Dorfstrasse und erfreuen während der Sommersaison Feriengäste und Einheimische.
• 18. Kein Luxushotel auf dem Nevada-Areal! Die Gemeinde und die Innovafina Development AG teilen mit, dass das Projekt «Alpenbad» gescheitert ist. Eine zehnjährige Planungsgeschichte ist zu Ende.
• Anlässlich des ersten Abesitz werden erfolgreiche Lehrabgängerinnen, Lehrabgänger, Sportler und Sportlerinnen geehrt. Unter ihnen die beiden Eishockeyanerinnen Andrea Schranz und Gionina Spiess.
• Der Verein Stammgäste Adelboden einigt sich mit der Gemeinde bezüglich des neuen Kurtaxenreglements und zieht seine Verwaltungsbeschwerde zurück.
• 31. Am 3. Oldtimertreffen auf der Dorfstrasse faszinieren Automobile aus früheren Epochen.

August
• Das Hotel Bellevue lädt zur Veranstaltungsreihe «Oberländer im Gespräch» ein, mit dem Ziel, den Austausch zwischen Einheimischen und Gästen zu fördern.
• Auf das Schuljahr 2016/2017 muss wegen des Schülerrückgangs eine Sekundarklasse geschlossen werden, demnach werden noch zwei Sekundarschulklassen geführt.
• Das Konzept TALK zur Zusammenführung der Tourismusregionen Adelboden/Frutigen, Lenk/Simmental und Kandersteg liegt zur Vernehmlassung vor.
• Der langjährige Präsident von Adelboden Tourismus und ehemalige Besitzer des Hotels «Crystal», Donald Wick, resümiert über die Entwicklung der Hotellerie und den schwierigen Job des Tourismusdirektors.

September
• Die Tschentenbahnen weisen auch im Geschäftsjahr 2015/2016 einen Verlust aus. Ab nächstem Winter wird der Betrieb des Bügellifts eingestellt.
• Auf der Grundlage des neuen Kurtaxenreglements wird in einem Leistungsvertrag zwischen Gemeinde und Adelboden Tourismus die Verwendung der Tourismusabgaben geregelt.
• Die Idee eines «Alpenbad light» in der Nähe des Gruebibads wird präsentiert.
• Das Swiss Chamber Music Festival breitet sich aus. Neben den Austragungsorten Adelboden, Frutigen, Kandersteg findet ein musikalischer Spaziergang statt, welcher die Zuhörer von einer Produktionshalle in der Oey hinauf zur Kirche und schliesslich auf die Tschentenalp führt. Die Zahl der Festivalbesucher steigt an, beliebt sind die volksmusikalischen Elemente in Verbindung mit klassischer Musik.

Oktober
• Die BAAG (Bergbahnen Adelboden AG) weist ein Defizit von rund einer Million Franken aus. Im Sommer werden zwar höhere Einnahmen und mehr Eintritte erzielt als in früheren Jahren. Das Verhältnis von Winter- und Sommergeschäft bewegt sich aber immer noch im Verhältnis 9:1.
• Der Gemeinderat legt die Richtlinien für ein künftiges Projekt auf dem brachliegenden Nevada-Areal fest. Ein wichtiges Kriterium ist, dass eine Überbauung zur Entwicklung des ganzjährigen alpinen Tourismus beitragen soll.

November
• Dank zweier neuen Gondeln wird der Transport auf die Engstligenalp effizienter, komfortabler und spektakulärer punkto Aussicht.
• An der Generalversammlung der Freizeit- und Sportarena wird ein Betriebsverlust von rund Fr. 110’000 ausgewiesen. Um das strukturelle Defizit zu bereinigen, wird mit der Gemeinde über höhere Betriebsbeiträge verhandelt.
• 25.—27. Die Gewerbeausstellung findet, wie alle fünf Jahre, im entsprechend «umgebauten» Parkhaus statt. Regierungspräsidentin Beatrice Simon eröffnet die Ausstellung. Ein innovatives Angebot der Gewerbler, mit Engagement präsentiert, erwartet die zahlreichen Besucher. Während den drei Ausstellungstagen verbringen Einheimische, Gäste und Aussteller unter dem Motto «stune und gniesse» gesellige Stunden zusammen.
• Anlässlich der Gewerbeausstellung findet die Vernissage des «Adelbodenbuchs» statt. Unter einem Redaktionsteam mit Fredi Lerch, Christian Bärtschi und Toni Koller haben 18 Autorinnen und Autoren Adelbodens Geschichte der letzten 120 Jahre niedergeschrieben. Auch wurde das vergriffene «alte» Adelbodenbuch von Alfred Bärtschi neu aufgelegt.

Dezember
• 2. An der Gemeindeversammlung werden sämtliche Geschäfte genehmigt. Viel zu diskutieren gibt die Erneuerung des Vertrages zwischen der Gemeinde und der Licht- und Wasserwerk AG.
• An der Hauptversammlung des Vereins Hot Water treten die bisherigen Vorstandsmitglieder zurück. Das Ziel des Vereins, in Adelboden eine Wasserwelt mit gehobener Hotellerie zu schaffen, ist mit dem Scheitern des Alpenbad-Projekts nicht erreicht. Unter dem neuem Vereinsnamen «Für Adelboden» macht sich eine jüngere Generation Gedanken um das Gedeihen von Adelboden.
• Über die Feiertage lässt mangelnder Schnee den Skibetrieb auf der Tschentenalp nicht zu. Als Ersatz-Attraktion kann man auf Kamelen reiten.
• Bundesrat Ueli Maurer bleibt Adelboden mit seiner jährlichen Medienkonferenz treu. Mit Begehungen und Informationen zu KMUs, Landwirtschaft und Tourismus wird ein spannender Rahmen um den Anlass organisiert.

Januar
• Das Hotel Bären wechselt den Besiber: Peter und Christine Willen verkaufen den Betrieb an den Basler Unternehmer und Adelboden-Stammgast Werner Schmid. Dieser engagiert sich aus Sympathie zum Lohnerdorf auch in anderen Betrieben.
• 7./8. Das Fazit der Internationalen Adelbodner Skitage ist durchwegs positiv. Der Franzose Alexis Pinturault gewinnt den Riesenslalom, Henrik Kristoffersen aus Norwegen ist Sieger im Slalom und bestätigt damit seinen Sieg vom Vorjahr.

Februar
• 12. Gemeindeurnenabstimmung: Dem Verkauf der Teilparzelle Schützenmatte wird zugestimmt, gleichzeitig resultiert ein klares Ja zum Kauf des Werkhofareals Schützenweidli. Die Vorlage zur Ubernahme der Rückbaukosten auf dem NevadaAreal (alte Kunsteis-Anlage) wird mit 25 Stimmen Unterschied abgelehnt. Die von der LWA dafür geleistete Bürgschaft wird von der Gemeinde somit nicht übernommen.
• Der Gemeinderat gibt die Legislaturziele 2016 —2019 bekannt. Dazu gehören die Entlastung der Dorfstrasse, die Förderung der touristischen Zusammenarbeit, die Umsetzung des Gratis-Ortsbusses für Gäste und Einheimische.
• Die Versammlung von Adelboden Tourismus stimmt dem Projekt TALK (Tourismus Adelboden-Lenk-Kandersteg) zu.

März
• Jazz im «Le Tartare» und Live-Auftritte verschiedener Musikbands in der «Alten Taverne» sorgen während der Wintersaison für ein attraktives Ausgehprogramm.
• Beim 6. Iglu-Festival auf der Engstligenalp nutzt ein breites Teilnehmerfeld den Schnee für kreative, eisige Kunstwerke.
• Die Lenk lehnt den Beitritt zur TALK AG überraschend und deutlich ab. Vorher hatten nebst Adelboden auch Frutigen, Kandersteg und Reichenbach dem Zusammenschluss der Tourismusorganisation zugestimmt.

April
• Adelboden ist Austragungsort des «Grand Prix Migros»: 760 junge Skitalente aus der ganzen Schweiz, sowie aus Nationen in Europa und Übersee, zeigen ihr Können auf den Rennpisten. Der Skiclub Adelboden ist Organisator und sorgt mit vielen Beteiligten für einen reibungslosen Ablauf des Grossanlasses.
• Der Adelbodner David Müller gewinnt an den Snowboard-Schweizermeisterschaften den Titel im Slalom.
• Das legendäre Vogellisi erhält ein Gesicht und eine Geschichte: Annemarie Stähli-Richard hat ein Märchen um die Legende geschrieben. An der Vernissage des Buches erfreut sie viele Neugierige mit der Geschichte.
• Der Verein «Für Adelboden» lädt zum Workshop ein, um die Zukunft des Dorfes zu projektieren.
• 28. Frühjahrsgemeindeversammlung: Die Jahresrechnung schliesst besser ab als budgetiert. Die Stimmberechtigten genehmigen fünf Kreditbegehren, darunter die Sanierung der Hahnenmoosstrasse im Bereich Wegscheide für 1,095 Millionen
Franken.

Mai
• Anlässlich des Hockeyabends blickt der Verein auf 85 Jahre Hockey-Geschichte zurück.
• Bereits zum dritten Mal bietet die Bahnkooperation Adelboden, Frutigen, Kandersteg mit Erfolg einen gemeinsamen Wanderpass an.

 

Statistische Daten der Gemeinde Adelboden 1. Juni 2016 — 31. Mai 2017

Einwohner per 31.05.2017 3’339
Geburten 28
Todesfälle 47

 

 

Advertisements