Juni 2018 bis Mai 2019

Quelle: Adelbodmer Hiimatbrief Nr. 80. Die Chronistin: Christine Baumann

Juni

  • Wegen der Renovation bleibt das Schwimmbad Gruebi diesen Sommer geschlossen. Die Gestaltung des Bades soll möglichst dem Original von 1931 entsprechen. Bauherrschaft und Denkmalpflege sind gefordert, Originalgetreues und technisch Notwendiges auf einen Punkt zu bringen.

Juli

  • 15. Am 15. Vogellisiberglauf wird der Streckenrekord vom letzten Jahr erneut unterboten. Bei idealem Bergsommerwetter siegt OL-Weltklasseläufer Matthias Kyburz mit einer Zeit von 0.54.52. Zweiter wird der Einheimische Jonathan Schmid. Martina Strähl siegt bei den Damen und ist sensationelle Tagesdritte.
  • 21. Die Künstler und Akrobaten des beliebten Gauklerfestivals verwandeln Adelbodens Dorfstrasse in eine Open Air-Bühne.
  • 29. Zahlreiche Oldtimer-Fahrzeuge fahren auf Adelbodens Dorfstrasse ein und faszinieren Gäste und Einheimische. Der gleichzeitig stattfindende Koffermärit lädt zum Flanieren ein.
  • Das Hotel Alpenrose mitten im Dorf ist abgerissen, die Baugrube des kommenden Hotels Revier wird zum Spektakel für Passanten

August

  • 10. Anlässlich des Abesitzes werden rund 60 Bürger(innen) geehrt: Erfolgreiche Sportler, Berufsleute sowie der Jodlerklub Adelboden haben unsere Gemeinde in ihren Sparten grossartig vertreten.
  • An den vielen wunderbaren Sommertagen wird das Gruebibad vermisst. Die Bergbahnen freuen sich über die Gästescharen, welche diese Tage in den kühleren Bergen verbringen wollen.

September

  • 8. Das Dorfarchiv feiert sein zehnjähriges Bestehen. Am Jubiläumsanlass kann die Bevölkerung die Arbeit der ehrenamtlich tätigen Archivare und Archivarinnen kennenlernen. Historiker und Archivar Thomas Schmid aus Bern (aus Adelboden stammend) rühmt die Vorbildfunktion des Adelbodner Dorfarchivs. Zum Jubiläum erscheint das Buch «Sagenhaftes aus Adelboden».
  • 14.09. — 23.09. Unter der Leitung von Christine Lüthi wird auch am diesjährigen Swiss Chamber Music Festival ein faszinierendes, abwechslungsreiches Konzertprogramm geboten. Die Freizeit- und Sportarena wird zur überraschenden Bühne. Wer Volksmusik in Verbindung mit anderen Musikstilen liebt, lässt sich beim «Wildcard»Konzert bezaubern. Mit der Musikschule Kandertal wird auch die jüngste Generation in die Konzertreihe einbezogen.
  • An den SwissSkills (Schweizer Meisterschaften für junge Berufsleute) holt Michael Schranz aus Adelboden die Goldmedaille in der Sparte Elektroinstallation und qualifiziert sich für die WorldSkills in Russland.

Oktober

  • Zum zweiten Mal in Folge gelingt es dem Team des «Alpenblick», einen Gault-Millau-Punkt dazuzugewinnen. Mit 16 Punkten ist es das bestbewertete Restaurant im Frutigland.
  • Nach vier verlustreichen Jahren kann die BAAG (Bergbahnen Adelboden AG) einen Gewinn von rund 588’000 Franken vorweisen. An der Generalversammlung gibt das Neubauprojekt «Direttissima» zu reden: Für 23 Millionen Franken soll die Sillerenbahn ersetzt werden — mit neuer, direkter Linienführung und 10er-GondeIn.
  • Das Projekt «Snowfarming» auf der Tschentenalp gelingt: Der übersömmerte Schnee wird zu einer 500 m langen Piste verarbeitet und dient dem Skisport als frühe Trainingsmöglichkeit.
  • Acht Jahre nach der Notsanierung kann die Engstligenalp AG, zum dritten Mal in Folge, einen Jahresgewinn ausweisen.
  • Dank des fantastischen Schönwettersommers vermerkt die Destination ein Plus an Logiernächten.
  • «Adelboden in alten Ansichten» ist der Titel eines neuen Buches über die Geschichte unseres Ortes in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die Autoren Peter Klopfenstein, Toni Koller und Christian Bärtschi geben an der Vernissage Einsicht in die Entstehung des Schwarz-Weiss-Bildbandes.

November

  • 30. An der Gemeindeversammlung wird das neue Feuerwehrreglement genehmigt. Zu diskutieren gibt die Dauer der Feuerwehrdienstpflicht. Nebst anderen Geschäften wird dem Budget sowie der Uberbauungsordnung «Schönegg» zugestimmt.
  • Die «Snowfarming»-Piste ist gefragt: Die Buchungen der Skiverbände und von Swiss Ski übertreffen die Erwartungen. Es wird während sieben Tagen in der Woche auf der Piste trainiert.

Dezember

  • Ab dem 1. Dezember können Einheimische und Gäste, mit entsprechendem Ausweis, die Busse des Ortsverkehrs gratis nutzen. Gemeinde, Tourismusorganisation und die Bergbahnen kommen für die Kosten des öffentlichen Verkehrs auf.
  • Das Hotel Kreuz im Dorfzentrum soll einem Neubau weichen. Mit dem Generationenwechsel wagt die Familie Rosser den Schritt in die Zukunft und stellt das Projekt der Öffentlichkeit vor.
  • Die Adelbodenstrasse kann nach intensiven Bauarbeiten wieder in beiden Richtungen befahren werden. Im letzten Januar war die Strasse südlich des Lintertunnels teilweise weggespült worden.
  • Das Hotel Adler feiert sein 30-jähriges Jubiläum seit der Neueröffnung. Das Direktionsehepaar, Käthi und Lothar Loretan, prägen mit ihrer Gastfreundschaft seit Anbeginn die Atmosphäre des Hauses. Im Dorfleben hat das Restaurant eine wichtige Stellung.

Januar

  • 13./14. Der Österreicher Marcel Hirscher dominiert auch in diesem Jahr die Skiweltcuprennen: Er gewinnt den Riesenslalom und den Slalom. Mit diesen Siegen Nr. 8 und 9 ist er Rekordhalter am Chuenisbärgli. Sein grösster Herausforderer, der Norweger Henrik Kristoffersen, fährt auf den 2. Platz im Riesenslalom und den 3. Platz beim Slalom. Die Franzosen Thomas Fanara und Clément Noel belegen die anderen Podestplätze. Erstmals findet die Startnummer-Auslosung und die Siegerehrung nicht mehr im Schwand, sondern im Weltcupdorf im Boden statt. Das professionell organisierte Unterhaltungsprogramm rund um die Weltcuprennen findet Anklang.
  • Überschattet wird der Grossevent, als am Sonntagnachmittag bekannt wird, dass ein verheerender Verkehrsunfall in Schweden mehrere Todesopfer aus Adelboden forderte. Mit einer Schweigeminute wird die grosse Betroffenheit zum Ausdruck gebracht.
  • Beim Unglück in Schweden sterben sechs Personen und eine wird verletzt, als der mit sieben jungen Männern besetze Kleinbus frontal mit einem Lastwagen zusammenprallt. Fünf der Todesopfer und der Verletzte stammen aus Adelboden.
  • Nach Rücksprache mit den Angehörigen der Opfer entscheiden die Verantwortlichen des Schweizer Fernsehens zusammen mit den örtlichen Organisatoren, dass die geplante Fernsehsendung aus Adelboden «SRF bi de Lüt», trotz des tragischen Ereignisses stattfinden soll. Für die beliebte Sendung verwandelt sich der Dorfplatz in ein Freilicht-Fernsehstudio.
  • 26. Die Livesendung: Moderator Nick Hartmann präsentiert eine Fülle von ehemaligen Skigrössen und aktiven Sporthelden. Sagenhafte Geschichten, ein Wintermärchen und eine Jungjodlergruppe geben die Eigenheiten der Region wieder. Mit dem Lied «Lueget vo Bärge und Tal» findet die Sendung einen besinnlichen Abschluss.
  • 30. Mit der bewegenden Trauerfeier «Nordlicht» nehmen die Angehörigen und die Bevölkerung Abschied von den in Schweden verunglückten jungen Gemeindemitgliedern.

Februar

  • Der Gemeinderat definiert und bestätigt die Strategischen Ziele für das Jahr 2019. Dies sind unter anderem: Entlastung der Dorfstrasse // Umplanung auf dem Nevada-Areal // Gesamtlösung Fuhrenweidli (Anbindung ÖV an die Talstation der BAAG sowie eine Lösung für Werkhof- und Feuerwehrmagazin) // Förderung der touristischen Zusammenarbeit in Adelboden // Konzept für Standortmarketing zur Förderung von Adelboden als Wohn-, Arbeits- und Ferienort.
  • An den Curling-Schweizermeisterschaften in Thun gewinnt die Adelbodnerin Larissa Hari mit ihrem Team Langenthal die Silbermedaille.
  • Die Skiregion Adelboden-Lenk erzielt im Monat Februar dank perfekten Schnee- und Wetterbedingungen einen Besucherrekord.

März

  • 2. Die erste Mannschaft des EHC Adelboden kämpft sich im Februar mit Bravour in die Play-offs und erreicht nach einer sensationellen Spielsaison den 3. Platz in der Gesamtrangliste der l.-Liga-Westgruppe.
  • 30. Familie Gygax vom Hotel Waldhaus Huldi lädt zum Abschieds-Apéro ein. Das Traditionshaus, seit vier Generationen ein Familienbetrieb, wird von den Investoren Maunder vom Hotel The Cambrian übernommen.

April

  • Der Landfrauenverein feiert sein 50-Jahr-Jubiläum.
  • Christian Haueter wird neuer Geschäftsführer bei der Ski-Weltcup Adelboden AG. Er tritt die Nachfolge von Kathrin Hager an.
  • 26. An der gut besuchten Gemeindeversammlung nehmen die Stimmberechtigten alle traktandierten Geschäfte fast einstimmig an. Es sind dies unter anderem: Genehmigung eines jährlich wiederkehrenden Beitrages von Fr. 550’000 (bisher 400’000) an die Freizeit- und Sportarena AG (je 275’000 aus Steuergeldern und Kurtaxen) // die definitive Einführung der Schulsozialarbeit per 1. Januar 2020 // die Sanierung des Pausenplatzes beim Dorfschulhaus // Das Sanierungsprojekt für die Brückenbauten Risetensträssli und Oeysträssli.

Mai

  • Das neue Hotel Bernahof wird nicht realisiert, Initiant und Investor Werner Schmid bricht das geplante Neubau-Projekt ab: Trotz Zugeständnissen des Bauherrn konnte keine Einigung mit einem der Einsprecher gefunden werden.
  • 30. Die SAC-Sektion Wildstrubel feiert ihr 100-jähriges Bestehen. 200 bergbegeisterte Frauen und Männer nehmen an der Jubiläumsfeier teil.

Statistische Daten der Gemeinde Adelboden 1. Juni 2018 — 31. Mai 2019

Einwohner per 31.05.2019              3’332 (Vorjahr 3’337)

Neugeborene                                 30

Todesfälle                                      37

Die Chronistin: Christine Baumann

%d Bloggern gefällt das: